16.08.2019

Flowerpower für Westhagen – Projekt „GirlsUp!“ gewinnt Wettbewerb und bringt Stadtteil zum Blühen

„Wie kann Westhagen cooler, bunter und witziger werden?“ Diese Frage stellten sich 14 Teilnehmerinnen des Projektes „GirlsUp!“, um eine Idee beim  diesjährigen Kinder- und Jugendwettbewerb Westhagen einzureichen. Das Projekt „GirlsUp!“ wurde veranstaltet vom Jugendmigrationsdienst im Jugendhaus MeiNZ der Abteilung ProIntegration des Diakonisches Werk Wolfsburg e.V.

Nach einer kurzen Diskussion stand für die Mädchen fest, „bunte Blumen wären toll“. Doch wie können die Blumen in Westhagen verteilt werden? Es entstand die Idee, Samenkugeln selbst herzustellen. Die kleinen Kugeln aus Erde, Nährstoffen und Samen werden auch „Samenbomben“ oder Englisch „Seedbombs“ genannt. Während lose Blumensamen ohne Aufbereitung des Bodens und regelmäßige Pflege kaum eine Chance zum Wachsen haben, bringen Samenbomben alles Notwendige mit, um auch bei schlechteren Ausgangsbedingungen zu blühen. Bunte Blumen sollten zudem nicht nur die Bürger Westhagens erfreuen, sondern auch Bienen und Schmetterlingen ein erweitertes Nahrungsangebot im Stadtteil bieten.

Die Idee gefiel der Jury des Kinder- und Jugendwettbewerbs. Die Gruppe gewann und erhielt eine finanzielle Unterstützung zur Umsetzung der Idee. Dann ging es für die Projektgruppe an die eigentliche Arbeit. Zunächst wurden eine Masse aus Blumen- und Tonerde und Blumensamen angerührt, die dann zu schwarzen Kugeln geformt wurde. Nach der Trocknung der Kugeln mussten geeignete Abwurfplätze im Stadtteil ausfindig gemacht werden. Die Mädchen vermerkten diese auf der Stadtteilkarte und dokumentierten sie nach Abwurf der Samenbombe im Juni mit der Kamera. Seit August sind nun die ersten blühenden Flecken in Westhagen zu bestaunen - ein schöner Blickfang in kargen Beeten zwischen den Häusern. Halten Sie die Augen offen, wenn Sie durch Westhagen gehen. Vielleicht können Sie die ein oder andere blühende Bombe entdecken.

Das Projekt „GirlsUp!“ findet montags in der Zeit von 14 bis 15.30 Uhr beim Jugendmigrationsdienst im Jugendhaus MeiNZ im Freizeitpark in Westhagen statt und richtet sich an Teilnehmerinnen im Alter von 12 bis 16 Jahren. Das Programm bestimmen die Teilnehmerinnen selbst. Alles ist möglich, von Basteln und Kochen über das Besprechen von Themen, die alle bewegen.


Zurück